Model Gesundheit von Antonovsky

Da dieses Thema fixer Bestandteil in dem Lehrgang Dipl. Mindset-Mentaltrainer geworden ist, hier ein kurzer Einblick in die Thematik, welche Vernetzung zur Methodik von
Kurt Tepperwein und den Erkenntnissen der Neuen Medizin finden wird.

Aaron Antonovsky, ein israelischer Medizinsoziologe, entwickelte das Modell der Salutogenese, das untersucht, was Menschen gesund hält, im Gegensatz zur traditionellen Fokussierung auf Krankheitsursachen. Im Zentrum dieses Modells steht das Konzept des Kohärenzsinns (Sense of Coherence, SOC), welches das Ausmaß beschreibt, zu dem eine Person ein durchdringendes, andauerndes und doch dynamisches Gefühl des Vertrauens besitzt. Dieses Vertrauen basiert darauf, dass:

1. Verstehbarkeit: Die Reize aus der eigenen internen und externen Umgebung als strukturiert, vorhersehbar und erklärbar wahrgenommen werden.
2. Handhabbarkeit: Die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stehen, um den Anforderungen dieser Reize gerecht zu werden.
3. Bedeutsamkeit: Diese Anforderungen als Herausforderungen gesehen werden, die Anstrengung und Engagement lohnen.

Antonovsky glaubte, dass Menschen mit einem starken Kohärenzsinn besser in der Lage sind, mit Stress umzugehen und ihre Gesundheit zu bewahren. Dieses Modell hat weitreichende Anwendung in der Gesundheitsförderung und Prävention gefunden.

Praktische Tipps zur Stärkung des Kohärenzsinns:

Inspiration zur Stärkung deines Kohärenzsinns:

1. Klärung und Strukturierung:
Setze dir klare Ziele und organisiere deinen Alltag, um mehr Struktur zu schaffen. Sei bereit, die Ursachen und Wirkungen von Ereignissen in deinem Leben zu verstehen. Dies hilft dir, Unsicherheiten zu reduzieren und macht dein Leben vorhersehbarer.

2. Ressourcen erkennen und nutzen:
Mache eine Bestandsaufnahme deiner persönlichen Fähigkeiten und der verfügbaren sozialen Netzwerke. Identifiziere, welche professionellen Hilfsangebote dir zur Verfügung stehen und nutze diese aktiv. Dies stärkt deine Fähigkeit, effektiv auf Herausforderungen zu reagieren.

3. Bedeutung und Engagement:
Engagiere dich bewusst in Bereichen, die dir wichtig sind, sei es in der Arbeit, bei Hobbys oder in sozialen Aktivitäten. Dieses Engagement verleiht deinem Leben mehr Bedeutung und motiviert dich, dich auch schwierigen Aufgaben zu stellen.

4. Reflexion und Selbstbewusstsein:
Nimm dir regelmäßig Zeit, um über deine Erfahrungen und Gefühle nachzudenken. Sei bereit, deine Gedankenmuster zu verstehen und kritisch zu hinterfragen. Dies fördert dein Selbstbewusstsein und deine Fähigkeit, bewusst Entscheidungen zu treffen.

5. Gesundheitsbewusstes Verhalten:
Führe einen gesunden Lebensstil mit ausgewogener Ernährung, regelmäßiger Bewegung und ausreichend Schlaf. Diese Gewohnheiten sind essentiell, um deine physischen und psychischen Ressourcen zu stärken und dein allgemeines Wohlbefinden zu verbessern.

Mit diesen Schritten kannst du aktiv deinen Kohärenzsinn stärken und somit einen positiven Einfluss auf deine Gesundheit und dein Wohlbefinden nehmen.

Denk daran, dass jeder Schritt, den du in Richtung eines stärkeren Kohärenzsinns unternimmst, ein Schritt hin zu einem gesünderen und erfüllteren Leben ist.

Du hast die Kraft, positive Veränderungen zu bewirken, also nutze sie und starte heute!

 

Deine Nada-Elisa

 

Mentaltraining Basis 1-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert